Was muss ich bei der Schuhgröße für neue Laufschuhe beachten und wie kann ich die richtige Größe ermitteln? Unser Laufexperte Thomas zeigt Dir, wie es geht.

Es kommt auf die (richtige) Größe an

Die richtige Schuhgröße hat einen entscheidenden Einfluss auf die Passform und das Laufverhalten. Im Gegensatz zu herkömmlichen Straßenschuhen sollte die Passform bei einem Laufschuh so ausfallen, dass vor den Zehen bis zur Schuhspitze noch etwas Platz im Fußbett vorhanden ist. Durch die dynamische Abrollbewegung bei jedem Laufschritt benötigt gerade der Vorfuß diesen zusätzlichen Raum. Ist der Schuh gerade so passend oder zu klein, stoßen die Zehen beim Laufen regelmäßig gegen die Vorderkante des Schuhs. Die Folge: Quetschung und/oder Blasenbildung an den Zehen sowie ein Überstrapazieren des Schuhmaterials durch den ständigen Druck des Fußes. Ist der Schuh hingegen zu groß gewählt, also zu viel Platz vor den Zehenspitzen vorhanden, bietet der Schuh nicht mehr den nötigen Halt, der Fuß im Fußbett "schwimmt".  

Die richtige Größe selbst ermitteln

Auf einem Schuhkarton befinden sich in der Regel mehrere Größenangaben: US / UK / EU. Wie eine solche Größe jeweils ausfällt, variiert allerdings oftmals zwischen verschiedenen Herstellern. Daher ist die Größenangabe in Zentimetern - ebenfalls auf dem Schuhkarton abgebildet - am zuverlässigsten, denn sie ist unabhängig von Hersteller und Art des Schuhmodells. In folgendem Video erklärt euch unser Laufexperte Thomas, wie ihr die für euch richtige Größe für jeden Hersteller und jedes Modell selbst ermitteln könnt:  

So geht's

    • Vermesst beide Füße mit Hilfe eines Blatt Papiers und Lineals (wie im Video dargestellt)
    • addiert 1,0- 1,5 cm auf den gemessenen Wert für die Größenauswahl eures Laufschuhs
    • vergleicht euren Zentimeter-Wert mit der ensprechenden Größenangabe (EU/US/UK) des Herstellers

Wir wünschen viele schöne Kilometer mit den neuen Schuhen!


Finde Deine passenden Laufschuhe hier im Shop: