Laufschuhberatung: Fußstellung & Beinachse

Für die richtige Wahl der Schuhe ist das Verhalten Deines Fußes im Abrollvorgang von entscheidender Bedeutung, denn dadurch wird die Stabilität Deiner Beinachse maßgeblich beeinflusst.

Neutral, Überpronation, Supination

Nach dem kurzen Impuls des ersten Bodenkontakts (Landephase) beginnt die eigentliche Stützphase im Laufzyklus. Im Verlauf der Abrollbewegung wird der Körperschwerpunkt aktiv über den am Boden befindlichen Fuß geschoben. Dabei ruht das gesamte Körpergewicht kurzzeitig auf diesem Bein. Die Stabilität der gesamten Beinachse hängt hier insbesondere von der Fußmuskulatur und dem Fußgelenk ab. Die Fußwölbung ist die natürliche Dämpfung in der Stützphase. Bei Belastung knickt das Fußgelenk ganz leicht nach innen ab - diese leichte Pronationsbewegung ist damit ein ganz natürlicher Vorgang, der auch bei Neutralläufern zu beobachten ist. Die Beinachse bleibt auch unter Belastung gerade.

Bei einer Überpronation hingegen knickt das Fußgelenk in der Stützphase über dieses normale Maß nach innen ab. Die Dämpfungsmöglichkeit über die Fußmuskulatur ist dabei weniger ausgeprägt. Gründe können hier entweder muskluläre Ermüdung (z.B. bei langen Läufe) oder oftmals eine bereits vorhandene Fußfehlstellung sein (Platt-/Senkfuß). In der Folge knickt auch die gesamte Beinachse bei jedem Schritt nach innen ein (X-Bein-förmig), wobei negative Auswirkungen auf das Kniegelenk sowie die gesamte Statik der Laufbewegung auftreten können. Um das Abknicken im Fußgelenk zu verhindern, gibt es Schuhe mit einer innenseitigen Pronationsstütze. Diese kann in Abhängigkeit vom Schuhmodell unterschiedlich stark ausgeprägt sein.  

Die Supination ist der gegenteilige Effekt: hier ist eine leicht O-Bein-förmige Beinachse zu beobachten, da die Abrollbewegung verstärkt über die Fußaußenseite erfolgt. Dieses Laufverhalten lässt sich auch gut an den entsprechenden Abnutzungserscheinungen der äußeren Sohle der Laufschuhe erkennen. Anders als bei der Überpronation gibt es keine Schuhe mit einer Supinationsstütze, da der Effekt meist sehr gering ausgeprägt ist. Daher sind "Supinierer" mit einem Neutralschuh gut beraten.  

In unserem Video werden die Unterschiede sichtbar. Zu welchem Läufertyp gehörst Du?

Überpronation

Neutralstellung

Supination

In unserem Video zeigen wir Dir, wie Du mit einem einfachen Test zu Hause Deine Beinachse bestimmen kannst. Zu welchem Läufertyp gehörst Du?

Überpronation

    • ausgeprägtes Abknicken des Fußgelenks in der Stützphase
    • X-Bein-förmige Beinachse, Knie nach innen
    • geeignet: Schuhe mit aktiver Pronationsstütze
    • Kategorie: Support, Stabilschuh

Neutralstellung

    • normales, gleichmäßiges Stützverhalten im Fußgelenk
    • geradlinige Beinachse
    • geeignet: Neutralschuhe ohne aktive Stütze  
    • auch möglich: leichte, passive Stütze, die das Abknicken bei muskulärer Ermüdung verhindert (ausgewählte Schuhe der Kategorie: Support)

Supination

    • ausgeprägtes Abrollen über die Fußaußenseite
    • O-Bein-förmige Beinachse, Knie nach außen
    • ausschließlich geeignet: Neutralschuhe ohne aktive oder passive Stütze

Du wünschst Dir eine persönliche Beratung? Wir helfen Dir gern!

Telefon: +49 (0)89-95760842 oder per Mail an: shop@triathlon.de


Finde Deine passenden Laufschuhe hier im Shop: