Carbonduell: Saucony Endorphin PRO 2 vs. Asics Metaracer

Schuhe für Tempo und neue Bestzeiten! Die Entwicklung von High-End-Wettkampfschuhen dreht sich nicht mehr nur um das Reduzieren von Gewicht! Stattdessen lässt die Carbon-Sohlentechnologie die Herzen von Läufern (und Triathleten sowieso - da ist Carbon drin!) höher schlagen. Kerneigenschaft dieser Modelle ist eine bisher nie erreichte Energierückgewinnung bei jedem Schritt, die dem Läufer konsequent nach vorn katapultiert und dadurch eine bisher unübertroffene Laufdynamik mit weniger Kraftaufwand erreicht wird.

Dabei besteht natürlich nicht die gesamte Schuhsohle aus der wertvollen Kohlefaser, sondern eine dünne Carbonplatte ist in die Sohle integriert. Die beschriebene Wirkung kommt aber erst durch ihre spezielle Formgebung und die Verbindung mit weiteren Eigenschaften des Schuhs (v.a. Dämpfungselementen) zustande. Daher hat jeder Hersteller sein eigenes Konzept für seinen "Superschuh" entwickelt.

Deshalb geht es heute auch um die neuen Wettkampfmodelle von Saucony und Asics, die mit den Modellen Endorphin Pro 2 und Metaracer ihre aktuellen Carbonschuhe präsentieren.

Saucony Endorphin PRO 2

Asics Metaracer

Gemeinsamkeiten

Sowohl der Endorphin PRO 2 als auch der Metaracer verfügen über eine geschwungenes Sohlendesign mit Carbonplatte in der Zwischensohle. Dadurch wird beim Aufprall möglichst viel Energie zurück in die Vorwärtsbewegung investiert. Hohe Geschwindigkeiten lassen sich mit weniger Kraftaufwand aufrechterhalten und das Tempo fühlt sich angenehmer an!

Einsatzzweck: Beide Schuhe sind speziell entwickelte Wettkampfmodelle! Es geht um maximale Tempoentfaltung, um Bestleistung am Wettkampftag. Die Technologie ermöglicht es, dass die Schuhe vor allem bei hohem Tempo ihr Potenzial voll entfalten, d.h. je schneller Du läufst umso größer ist die Wirkung. Für entspannte Feierabendrunden oder komfortable Grundlagenläufe sind diese Modelle nicht geeignet.

Laufverhalten: Endorphin PRO 2 und Metaracer sind als Neutralschuhe ausgelegt und begünstigen durch ihre Konstruktion vor allem Mittel- und Vorfussaufsatz. Dadurch wird der vorwärts gerichtete "Rebound-Effekt" unterstützt. Für Fersen-/Rückfußläufer bedeuten die Schuhe daher auf jeden Fall eine Umstellung. Der Bodenkontakt fühlt sich in beiden Modellen bei den ersten Schritten zunächst ungewohnt "weich" an, bei erhöhter Geschwindigkeit und kürzeren Bodenkontaktzeiten wird der Fußaufsatz jedoch immer reaktiver, das System Läufer erfährt eine stärker werdende Beschleunigung.

Im Detail: Saucony Endorphin PRO 2

Im Mittelpunkt steht die sog. SPEEDROLL Technologie, die Verbindung aus der S-förmigen Carbonplatte in der Zwischensohle und der PWRRUN Dämpfungstechnologie. Diese spezielle Verbindung sorgt sowohl für moderate Dämpfungseigenschaften und verstärkt den Vorwärtsimpuls der Carbonplatte noch einmal zusätzlich.

Im Vergleich zum Vorgänger Endorphin PRO wurde vor allem die Passform und Tragekomfort überarbeitet. Die Unterstützung an der Ferse und das Obermaterial wurden verbessert und die Schnürung aktualisiert, damit du bei der neuen Bestzeit bequem und ohne Ablenkung ins Ziel kommst.

Technische Daten

Sprengung: 8 mm (35,5 mm / 27,5 mm)

Gewicht: Herren 213 g, Frauen 179 g

Pronation: Neutral (keine Unterstützung oder Korrektur der Fußstellung)

Farben:

royal blue

reverie


Im Detail: Asics Metaracer

Auch der Metaracer kommt vollgepackt mit eigener Technologie! Herzstück des Vortriebs ist die geschwungene "Guidesole" Konstruktion in Verbindung mit der Carbonplatte, die in erster Linie im Vorfussbereich des Schuhs ihre Wirkung entfaltet. Diese Guidesole-Technologie beinhaltet verschiedene Lagen Dämpfungsmaterial, die im Abrollverhalten zunächst dämpfende, danach beschleunigende Eigenschaften (Flytefoam Propel) ausüben.

Das dünne Mesh-Obermaterial ermöglicht eine sehr gute Luftzirkulation und verfügt zusätzlich über Drainageöffnungen, um eventuell in den Schuh eindringendes Wasser abzuleiten.

Technische Daten

Sprengung: 9 mm

Gewicht: 190 g

Pronation: Neutral (keine Unterstützung oder Korrektur der Fußstellung)

Farben:

white/sunrise

aqua/french blue


Fazit

High-Speed-Carbon-Schuhe mit marginalen Leistungsunterschieden. Beide halten eindrucksvoll ihr Leistungsversprechen durch permanenten Vorwärtsdrang. In Sachen Gewicht und Belüftung ist der Metaracer ganz leicht im Vorteil, in Sachen Laufdynamik hat der Endorphin PRO 2 gefühlt einen Hauch die Nase vorn.


Asics Metaracer

Saucony Endorphin PRO 2

LaufenMaterial

1 Kommentar

Thomas

Thomas

Sehr informativer Bericht, guter Vergleich, exzellente Beschreibung mit vielen mir bisher unbekannten Details. Vielen Dank Herr Schepe. Das Carbonduell haben Sie gewonnen!

triathlon.de hat eine ansprechende Auswahl an leistungssteigernden Schuhen.
Weiter so.
Thomas

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung moderiert

Featured products